Gewerbeamt

Wenn man als Selbstständiger umzieht, und das Gewerbe von zu Hause aus betrieben hat, muss man natürlich auch zum Gewerbeamt gehen. Ist das gleiche Gewerbeamt am alten und neuen Wohnort zuständig, kann eine Ummeldung vorgenommen werden. Gibt es unterschiedliche Zuständigkeiten ist am alten Wohnort eine Abmeldung und am neuen Wohnort eine Neuanmeldung erforderlich. Bei einigen Arten von Gewerbe wird die Erlaubnis erst nach einer Abnahme der neuen Geschäftsräume erteilt. Fahrschulen sind beispielsweise davon betroffen, da an die Unterrichtsräume besondere Anforderungen gestellt werden. Die Änderung beim Gewerbeamt bewirkt, dass auch Drittbehörden und Institutionen wie das Finanzamt und die IHK bzw. Handwerkskammer automatisch über die Veränderungen in Kenntnis gesetzt werden.